Das hochsensible Kind

Oftmals stößt dieses besondere Kind in unserer Gesellschaft auf Ablehnung. Es empfindet und nimmt ganz anders wahr, als manch andere Kinder oder Erwachsene.

Aber anders zu sein, ist es doch, was einen so besonders macht. 

Leider fehlt es in vielen Bereichen unserer Gesellschaft hier an Fingerspitzengefühl. Denn es ist so wichtig, diesen Kindern die Möglichkeit zu geben, in einem geschützten Raum einfach „sie selbst zu sein“. 
Ständige Abwehrhaltungen bringen später viele Probleme mit sich und belasten nicht nur die Kinder, sondern auch Dich, als Elternteil. Sicherlich fühlst du dich oft hilflos und weist nicht, wie du deinem Kind helfen kannst.

Du kannst dich zu dem Thema auch gerne unter dem Punkt „bist du hochsensibel?“ belesen, denn diese Punkte treffen auch auf die Kinder zu.


Dein Kind hat unter anderem Probleme damit:

  • sich abzugrenzen,
  • „Nein“ zu sagen,
  • Akzeptanz zu erfahren
  • Selbst und Fremdwahrnehmung sind oftmals schwierig einzuschätzen.

Warum arbeiten wir mit den Pferden?
Pferde sind hochsensible Tiere und helfen uns mit ihrer Anwesenheit dabei, dass uns weiterentwickeln können. 
Durch die Arbeit und den Kontakt mit ihnen am Boden, werden die Kinder die Akzeptanz erfahren, die so oft fehlt. 
Wir werden einen geschützten Raum schaffen, an dem sich jedes Kind frei entfalten und entwickeln darf. Jeder, in seinem eigenen Tempo. Ohne Druck und Zwang.

Für hochsensible Kinder bieten wir unter anderem die „Reittherapie“ an. Gerne kannst du dich hierzu etwas belesen:

Außerdem bieten wir in diesem Jahr einen 3-Monats-Kurs in einer Kleingruppe für hochsensible Kinder an.