Susanne Herber

Susanne Herber

Inhaberin und Gründerin von hamony

 

– Kauffrau für Bürokommunikation

– Horse Assisted Coach / Franziska Müller Akademie, Schweiz

– Fachkraft für pferdegestützte Fördermaßnahmen, Equimotion, Luxemburg 

 

 

Pferdeerfahrung

– eigene Pferde seit 7 Jahren,

– 2011 Fahrabzeichen & Basispass

– 2012 Reitunterricht & Horsemanship Stark Ranch, Mallorca

– 2014 Praktikum auf Seminarfinca Mir-a, Mallorca

– seit 2014 Parelli-Training (Horsemanship)

– seit 2014 eigene Pferdehaltung (8 Pferde)

 

 

Wie ich zu Pferden kam…

Schon als Kind hatte ich erste Pferdebegegnungen. Doch erst mit 16 Jahren kam es zu den ersten richtig prägenden Erfahrungen.
Zunächst lernte ich mit meiner Mutter zusammen, in einem Stall in Holland reiten. Sehr schnell danach, kam meine Mutter zu ihrem ersten Pferd. Es dauerte auch nicht lange, bis auch ich mein erstes Pferd kaufte – „Monty“. Mit den beiden Pferden zusammen hatten wir viele Höhen und Tiefen.
Ich erlebte viele Situationen, die jeder Pferdebesitzer eigentlich kennt. „Man kommt stressig zum Stall, will mit dem Pferd irgendetwas machen, doch es hält einfach nicht still, oder es kommt schon gar nicht zu einem.“ Damals war mir noch nicht so klar, dass es mein gespiegeltes Verhalten ist, welches das Pferd da an den Tag legt.
Meine ersten Horsemanship Erfahrungen hatte ich 2012 auf Mallorca. Das waren die ersten Begegnungen mit Pferden, auf einer anderen „Ebene“.
2014 machte ich ein Praktikum auf einer Seminarfinca mit Pferden, auf schönen Insel Mallorca. Denn ich wusste, ich will nicht einfach nur einen Bürojob ausüben, es muss mehr werden, denn dabei fehlte mir Etwas. Es soll mit Tieren zu tun haben, mit Pferden.
Ich war sehr fasziniert vom pferdegestützten Coaching. Wie viel die Pferde uns geben. Sie sind immer ehrlich, lügen nie. Auch wenn es manchmal hart ist, sie setzen uns vor vollendete Tatsachen. Sie zeigen uns, wer wir wirklich sind.
Also kam es, nachdem ich von der „Franziska Müller Akademie“ gelesen hatte, dass ich mich sehr schnell dort angemeldet hatte um den Horse Assisted Coach zu absolvieren.
Mittlerweile habe ich mit meinen Eltern zusammen einen eigenen Stall mit 6 Pferden. Alles unterschiedliche und besondere Charaktere.
Seit der Ausbildung und dem intensiven Zusammenleben, haben sich auch meine Pferde sehr zum positiven verändert, aber vermutlich, weil sie einfach so sein dürfen, wie sie sind. Und ich sie jetzt richtig verstehe.