Inhaberin und Gründerin von hamony

Susanne Herber

  • Kauffrau für Bürokommunikation
  • Horse Assisted Coach / Franziska Müller Akademie, Schweiz 
  • Fachkraft für pferdegestützte Fördermaßnahmen, Equimotion, Luxemburg
  • Horse Assisted Coach – Vertiefungsseminar
  • Weiterbildung: Traumatherapie am Pferd, Equimotion
  • Weiterbildung für pferdegestützte Frühförderung
  • seit 2014 regelmäßige Horsemanship-Weiterbildungen (u. a. bei Parelli – Tanja Bever, SteVa – Stefan Valentin, NativeHorses) 

 

 

Nora Romot

  • Sozial- und Organisationspädagogin
  • Schulung zum Erwerb der Juleica (Jugendleitercard) für Engagierte in der offenen Jugendarbeit
  • Dipl. Lern- und Legasthenie-/Dyskalkulietrainer EREL
  • Basispädagogisch ausbildete Person zur qualifizierten Kinderbetreuung im Lerntraining
  • Weiterbildung Pferdegestützte Frühförderung 

 

Heike Herber
 
  • examinierte Krankenschwester
  • Pflegedienstleitung des Häuslichen Pflegedienst Herber, Trier
  • Reittherapeutin, Equimotion, Luxemburg
  • Pferdepsychologe nach SteVa

 

Unsere Entstehungsgeschichte… 

Hamony ist vor ein paar Jahren mehr oder weniger durch unsere Pferde entstanden. Unsere ersten Pferde Santali und Monty hatten wir die ersten Jahre, ganz normal als Pferde in einem Stall eingestellt. Irgendwann kam aber der Wunsch, einen eigenen Stall zu bauen und die Pferde in Eigenregie zu halten. 

Dann fanden wir unseren Hof. Für uns der perfekte Platz für die eigene Pferdehaltung. Als wir alles soweit fertig hatten, kam Filou dazu und kurze Zeit später unser (damals Fohlen) Kim. So kamen immer mehr Pferde dazu und irgendwann war klar, das kann nicht mehr einfach nur ein Hobby sein. Denn dafür würde es auch einfach zu zeitaufwendig und auch finanziell zu viel. 

Nachdem ich mich dafür entschieden hatte, mich auch beruflich um zu orientieren, kam ich zu der Ausbildung von Franziska Müller. Für mich ein unglaublich wichtiger Schritt und der richtige Weg in eine neue Richtung. Nachdem ich die Weiterbildung zum „Horse Assisted Coach“ erfolgreich abgeschlossen hatte, konnte es losgehen. Also musste nur noch der Name her. 

Der Name „Hamony“ entstand durch meine beiden ersten Tiere. Happy, meinem Hund und Monty, meinem Pferd. Ich weiß noch, wie ich nach dem Namen suchte. Hin und her überlegte. Natürlich sollte das alles ein Platz für die Menschen und Tiere voll „Harmonie“ sein. Und zack… da war es: HAMONY. Ich wollte auch gerne auf das „R“ verzichten, da es ja etwas besonderes sein sollte. 

Und mit der Zeit kamen immer mehr Pferde, andere Tiere, Menschen, Fort- und Weiterbildungen dazu. 

Vor 2 Jahren schaltete ich in Facebook eine Anzeige, mit der Suche nach einer Aushilfe/Praktikantin und Unterstützung. Daraufhin hat sich Nora dann bei mir gemeldet. Wir kannten uns durch die Ausbildung bei equimotion. Bei ich mit meiner Mutter teilnahm. Nora war damals als Praktikantin dort. 

Wir trafen uns auf dem Hof. Damals hatten wir gerade mit Mittagsevents und Ferienprogramm für Kinder begonnen. Dabei unterstützte mich Nora dann. 

Und so kam eins zum anderen. 🙂